Die Herstellung
';

Das Firmenvermögen besteht aus insgesamt 53 Hektar Land, von denen 35 Hektar mit Olivenbäumen bepflanzt sind, die zur Herstellung von Öl mit Herkunftsschutz (DOP) dienen. Dazu kommen 18 Hektar Weinberge. Die Verarbeitung erfordert weitere 45 Hektar Weingelände von Lieferanten, die aber unter strenger Kontrolle der Firma stehen.

Die Weinberge werden gemäß der sorgfältigsten agronomen Techniken bebaut. Sie haben eine strategische Lokalisation. Ihr Kennzeichen ist ein Terrassenanbau auf herrlichem Hügelgelände, das zum Meer hin abfällt.

Jedes Jahr werden sie viele Monate lang durch ein mildes und gemäßigtes Klima gewärmt. Die Weinstöcke, die die Produktion charakterisieren, sind einerseits die bodenständigen Reben wie Gaglioppo, Magliocco, Greco Nero, Malvasia Bianca, Greco Bianco und Sangiovese. Dazu kommen internazionale Arten wie Sauvignon blanc und Traminer.

Wohl wissend, dass nur eine direkte Kontrolle aller Produktionsfasen jene allumfassende Qualität garantiert, die der Ursprung aller großen Weine ist, hat die Firma beschlossen, ihre Produkte, Wein und Öl, durch einen Produktionsablauf aufzuwerten, der eine direkte und stets kontrollierte Verarbeitung garantiert. Die Produktionsanlagen werden modernsten Ansprüchen gerecht und sind darauf ausgerichtet, ein Produkt bester Qualität herzustellen.

Um hochgesteckte Ziele zu erreichen, bedient sich die Firma qualifizierter Beratung von Seiten der Wissenschaft, Universitäten und Forschung.

Die Verarbeitung der Trauben erfolgt im Weinkeller der Firma, der eine Oberfläche von 2900 qm einnimmt, von denen 600 qm 10 m tief unter der Erdoberfläche liegen.

Hier werden auch die Fässer aus Eichenholz und die Barriques aufbewahrt. Bei dem Bau dieses Weinkellers wurde groß er Wert auf die neuen Techniken im Bereich der Weinzubereitung gelegt, sowohl was das Reifen als auch was das Ablagern betrifft. So entstand ein gut ausgestattetes Labor für Analysen und Mikroweinherstellung.